Uhren von Maurice Lacroix

Armbänder von Maurice Lacroix

image-empty

MAURICE LACROIX IN SAIGNELÉGIER

Seit mehr als 40 Jahren werden die Uhren von Maurice Lacroix in den hochmodernen Werkstätten in Saignelégier gefertigt.

Im Laufe der Jahrhunderte hat sich die Schweiz dank des Innovationsgeists und des Perfektionsanspruchs seiner Uhrmacher einen herausragenden Ruf erarbeitet. Maurice Lacroix setzt alles daran, sowohl diese Tradition als auch die hohen Standards des Uhrmacherhandwerks hochzuhalten. Seit mehr als 40 Jahren werden die Uhren von Maurice Lacroix in den hochmodernen Werkstätten in Saignelégier gefertigt. Hier wurden alle entscheidenden Faktoren für eine erfolgreiche Produktion exzellenter und hochwertiger Zeitmesser gebündelt: uhrmacherisches Know-how, aussergewöhnliche Handwerkskunst, Branchenkenntnis, technische Kapazitäten und nicht zuletzt ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein.

image-empty

Marken-geschichte &Ursprünge

Als das international tätige Unternehmen Desco von Schulthess 1975 sein erstes Uhrenmodell unter dem Namen Maurice Lacroix herausbrachte, konnte es sich auf seine langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet stützen: Das 1889 in Zürich gegründete Unternehmen blickte bereits auf eine lange Tradition zurück und vertrat seit 1946 insbesondere im Fernen Osten bekannte Schweizer Uhrenmarken. Anfang der 1960er-Jahre kaufte die Muttergesellschaft von Maurice Lacroix einen Assemblagebetrieb in Saignelégier auf.

Hier, im Herzen des Schweizer Jura-Gebirges, wurden für eine ganze Reihe namhafter Uhrenmarken hochwertige Uhren gefertigt, die die Logos der Kundenmarken (so genannte «private labels») auf Zifferblatt, Gehäuse und Uhrwerk trugen. Dank des über die Jahrzehnte hinweg erworbenen Know-hows im Bereich der Uhrenfertigung auf höchstem Qualitätsniveau war es für Desco von Schulthess nur ein kleiner Schritt hin zur Gründung einer eigenen Marke.

t Filter anzeigen

Bitte entschuldigen Sie
Es wurden (noch) keine Ergebnisse gefunden